EN

Lebensmittel und Getränke

Die Prüfung der Korngrößenverteilung in der Lebensmittel- und Getränkeindustrie dient der Qualitätsverbesserung und der Produktionseffizienz.

Die Leistungsfähigkeit der Lebensmittel- und Getränkeindustrie hängt eng mit der Qualität und Sicherheit ihrer Produkte zusammen. Weitere Herausforderungen sind die organoleptische Qualität, die Garantiezeit, die Stabilität, die Prozessstabilität und die Qualitätskontrolle. Die Morphologie der Lebensmittel ist unterschiedlich, darunter Feststoff, Flüssigkeitszustand, Pulver, Pulver- und Viskosemulsionen, und einige Lebensmittel in der Zwischenproduktion sind in Pulverform. Der Partikelgrößenanalysator kann wissenschaftliche Daten liefern, um sicherzustellen, dass die Produktion in den Zwischen- und Endphasen den Standards entsprechen.

Ein Beispiel wo eine strenge Partikelgrößenbesteuerung erforderlich ist, ist die Herstellung von Schokolade. In der ersten Stufe werden die Nibs zu einer dicken Paste, Schokoladen-Likör genannt, gemahlen. Die Größe der Teilchen in der Schokoladenmasse ist nun etwa 100 µm. Um einen körnigen Geschmack in der fertigen Schokolade zu vermeiden, findet ein weiteres Schleifen statt, um die Partikelgröße auf etwa 18 µm zu reduzieren, da die Zunge Körner von 18 µm oder größer spüren kann. Wenn Kakaopulver hergestellt wird, wird der Schokoladenlikör weiter zu gepresstem Kuchen verarbeitet und Kakaobutter produziert. Die Schokolademasse wird in hydraulischen Pressen unter extrem hohem Druck gesetzt, um die klare, goldene flüssige Kakaobutter abzuziehen. Der verbleibende Presskuchen wird gekühlt, pulverisiert und in Kakaopulver gesiebt. In diesem Stadium werden der Schokoladenlikör und andere Zutaten je nach Art und Qualität der zu erstellenden Schokolade zusammengefügt. Der Kakao wird mit Kakaobutter und Zucker gemischt und wird weiter verfeinert, indem die Partikelgröße der zugesetzten Milchpulver-Feststoffe und Zucker auf die gewünschte Feinheit reduziert wird. Das Kakaopulver oder die "Masse" wird mit der Kakaobutter (zugesetzt, um das Mundgefühl zu verbessern und die Viskosität zu verringern) und Likör in unterschiedlichen Mengen vermischt, um verschiedene Schokoladensorten herzustellen. Lecithin, ein Emulgator, der viel günstiger ist als Kakaobutter, wird auch verwendet, um die Viskosität der Schokolade zu verringern.

Die Zutaten können stundenlang durchmischt werden. Die resultierende Mischung wird dann getrocknet, um eine Krume zu bilden, die in der nächsten Phase mit mehr Kakaobutter gemahlen wird, um dicke Schokoladenbrösel zu einer seidigen Schokolade zu verarbeiten. Dieser Schritt reduziert die Partikelgröße der Kakaomasse auf 25 bis 30 µm.

Unabhängig vom Feststoff, Flüssigkeit oder Emulsion, das Bettersize-System zur Analyse der Partikelgröße und Partikelform kann Ihnen dabei helfen:
● Test der Partikelgröße und Partikelform neuer Formulierungen für die Entwicklung neuer Produkte
● Optimierung des Pulverisierungs- und Pelletierungsprozesses
● Kontrolle der Produktion und Konsistenz der Zutaten 
● Qualitätskontrolle und Verbesserung von Produktivität und Durchsatz

  • No.9, Ganquan Road, Jinquan Industrial Park, Dandong, Liaoning, China.
    No.9, Ganquan Road, Jinquan Industrial Park, Dandong, Liaoning, China.
  • 86-415-6163800
    86-415-6163800